MSM - organischer Schwefel

7 Produkte

MSM, auch bekannt als Methylsulfonylmethan ist eine natürlich vorkommende Schwefelverbindung, die in allen lebenden Organismen vorkommt.

    Was genau ist Methylsulfonylmethan?

    MSM ist eine schwefelhaltige Verbindung. Schwefel ist ein Mineral, das für viele körperliche Prozesse wichtig ist. Er ist in Aminosäuren enthalten, die die Bausteine von Proteinen sind. Es wird angenommen, dass das MSM dem Körper Schwefel in einer besser bioverfügbaren Form zur Verfügung stellt als andere schwefelhaltige Verbindungen.

    Schwefel ist in geringen Mengen in einigen pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Getreide enthalten. Es ist auch in tierischen Lebensmitteln wie Eiern, Milch, Fisch und Fleisch enthalten.

    MSM Wirkung auf unseren Körper

    Es wird angenommen, dass Methylsulfonylmethan aufgrund seines Schwefelgehalts eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Schwefel ist ein wichtiger Mineralstoff, der an vielen biochemischen Prozessen im Körper beteiligt ist. 

    Die richtige Einnahme ist das A und O

    Schwefel ist ein essenzieller Teil des Körpers. Im prozentualen Anteil zum Körpergewicht steht Schwefel auf Platz Nummer 3. Laut der Uniklinik Freiburg beträgt die täglich nötige Dosis für einen gesunden Erwachsenen bei 13 bis 25 mg/kg. Kinder haben hingegen einen sehr viel höheren Bedarf.

    Die in der Schweiz maximale zugelassene Höchstmenge für Methylsulfonylmethan (MSM) in Nahrungsergänzungsmittel beträgt 1000mg pro Tagesdosis.

    Das Produkt ist in Form von Kapseln, Pulver und Flüssigkeit erhältlich. Es wird normalerweise oral eingenommen.

    MSM Schwefel Pulver wird oft mit Wasser und etwas Saft vermischt. Hierdurch lässt sich der leicht bittere Geschmack etwas reduzieren. Mischst Du das Pulver mit Orangen- oder Zitronensaft, erhältst Du auch noch eine gute Zufuhr an Vitamin C. Bei MSM Kapseln hingegen ist eine zusätzliche Geschmacksverbesserung nicht nötig. Je nachdem wie es besser in Deinen Alltag passt, solltest Du dir überlegen, ob das Pulver oder die Kapseln eine bessere Wahl sind.

    Achtung! Die Schwefelverbindung kann Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten haben. Wenn Du also Medikamente nimmst oder schwanger bist, sprich mit Deinem Arzt, bevor Du diese Nahrungsergänzung einnimmst.