Wild Yam

Die Wild Yam gibt es in vielen unterschiedlichen Sorten, aber alle enthalten dieselben gesunden Inhaltsstoffe. Bereits die Maya und andere naturheilkundliche Völker wussten die Wirkung der Knolle zu schätzen. Mittlerweile gibt es verschiedene Varianten, diese zu sich zu nehmen.

Filter:

Darreichungsform
0 selected Reset
Eigenschaften
0 selected Reset
Brand
0 selected Reset
Availability
0 selected Reset

2 products

Die Geschichte der wilden Knolle

Wild Yam, also „die wilde Yams“, stammt ursprünglich aus Westafrika und ist eine Kletterpflanze welche herzförmige Blätter aufweist und unterirdische Knollen bildet. Dabei können die Knollen sich auf eine Länge von bis zu zwei Metern ausbreiten. Sie gehört zu den Yamswurzelgewächsen und gehört zur Familie der Dioscoreaceae, eine Gemüsesorte. Es gibt über 200 verschiedene Sorten der Wild Yam, welche hauptsächlich lila ist, aber auch weiss oder gelb sein kann. Die Knollen sind entweder länglich, kräftig oder wie Süsskartoffeln geformt. Auch der Geschmack ist je nach Sorte unterschiedlich: Er reicht von süsslich über kartoffelartig bis hin zu bitter. Die Pflanze kann bis zu drei Meter hoch werden und gilt in vielen Ländern als Grundnahrungsmittel. Die Knollen haben eine sehr nährende Wirkung und ähneln geschmacklich dem der Esskastanie. Am besten gedeiht sie an sonnigen Platzen mit feuchten Böden. Deshalb ist sie vor allem in tropischen Regionen zu finden. Fühlt die Wild Yam sich an ihrem Wuchsort wohl, entwickelt sie satte grüne Blätter. Dabei sind es die Knollen, welchen sich tief durch den Boden wuchern, welche genutzt und weiterverarbeitet werden. Diese haben einen sehr intensiven, lila Farbton, welcher Speisen besonders farbenfroh aussehen lässt.

Verwendung und Zubereitung

Bereits das Volk der Mayas wusste die Wild Yam zu schätzen und nutzt diese zu ihrem Vorteil. Sie wurde nicht nur naturheilkundlich genutzt, sondern war auch fester Bestandteil des Speiseplans. Auch heute ist sie noch in amerikanischen oder afrikanischen Küchen zu finden. Vor allem der hohe Stärkeanteil lässt die Wild Yam der Kartoffel ähneln, so dass diese gut zu Pürees oder Eintöpfen verarbeitet werden kann. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass die Wild Yam im rohen Zustand giftig ist und unbedingt gekocht oder gebraten werden muss. Es ist auch möglich, einen Tee aus dieser herzustellen. Dazu werden ungefähr 20 Gramm Wild Yam mit dreiviertel Liter Wasser mindestens 20 Minuten lang gekocht. Danach sollte der Sud abgeseiht werden. Beim Kauf der Wild Yam als rohes Produkt sollte darauf geachtet werden, dass die Knollen fest sind und keine Faulstellen aufweisen. Sie sind zwar das ganze Jahr über verfügbar, die Hauptsaison dauert allerdings von April bis Oktober an. Die Wild Yam kann wie Kartoffeln gelagert werden, jedoch sollte sie nach spätestens zwei Monaten verwendet werden.

Inhaltstoffe der Wild Yam

Die Wild Yam ist nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern wird aufgrund ihrer besonderen Inhaltsstoffe in der traditionellen südamerikanischen Medizin auch naturheilkundlich verwendet. Sie enthält viele Vitamine und Antioxidantien. Vor allem Kalium, Zink, Mangan, Kupfer und Eisen sind in der Wild Yam enthalten. Ein weiterer Inhaltsstoff ist Diosgenin, welches eine Vorstufe des im Menschen vorkommenden Hormons Progesteron ist. Je nach Sorte der Wild Yam ist es in einer unterschiedlichen Konzentration vorhanden. Dabei weist vor allem die mexikanische Yamswurzel einen hohen Gehalt von diesem auf. Progesteron ist ein Hormon, welches im Körper der Frau verschiedene Vorgänge steuert und reguliert, darunter der Menstruationszyklus oder die Schwangerschaft.

Einnahme von Wild Yam

Möchte man Wild Yam zur Nahrungsergänzung einnehmen, gibt es verschiedene Möglichkeit. Eine einfache Variante ist es, sich diese in Form von Kapseln zu kaufen. Die Wild Yam Kapseln werden je nach angegebener Tagesdosis zu einer beliebigen Mahlzeit am Tag konsumiert. Dabei sollte zu jeder Einnahme ausreichend Wasser getrunken werden. Der Vorteil bei der Einnahme von Wild Yam Kapseln von VITALOVE ist es, dass diese einfach ist keine weiteren Vorbereitungen erfordert. Auch sind keine weiteren Zusätze vorhanden. Im Gegensatz erfordert die Zubereitung der Wild Yam Knolle mehr Zeit. Zudem handelte sich bei den in den Kapseln enthaltene Menge um eine hochkonzentrierte Form von Wild Yam, welche durch die Nahrung nur schwer aufnehmbar ist. Wer keine Kapseln nehmen möchte, kann auf Wild Yam Pulver zurückgreifen. Dieses kann entweder in Wasser oder in einer Mahlzeit, wie beispielsweise Suppe, aufgelöst werden. Das Pulver ist jedoch nicht geschmacksneutral und kann demnach den Geschmack der Mahlzeit beeinflussen. Zudem ist hierbei die Dosierung eher schwierig, wenn kein Messlöffel gegeben ist

Häufig gestellte Fragen

Es gibt diverse Möglichkeiten, Wild Yam zu kaufen. Diese ist sowohl in im Sortiment einzelner gut sortierter Supermärkte vorhanden als auch in zahlreichen Online-Shops, wie bei VITALOVE vertreten.

Wild Yam ist die Knolle der Yamswurzel, welche viele verschiedene Inhaltsstoffe beinhaltet. Es gibt sie entweder in Pulver oder Kapselform, sie kann jedoch auch in der rohen Variante als Knolle gekauft werden. Dann sollte sie entweder gebraten oder gekocht werden.

Die Wild Yam ist mit über 200 verschiedenen Sorten auf den meisten Teilen der Welt vertreten. Dabei ist diese von innen hauptsächlich lila gefärbt, kann jedoch auch weiss oder gelb sein. Die Knollen sind entweder länglich, kräftig oder wie Süsskartoffeln geformt. Zudem ist der Geschmack je nach Sorte unterschiedlich.

Entscheidet man sich, die Wild Yam in Knollenform zu kaufen, sollte diese vor dem Verzehr zubereitet werden, da sie sonst giftig ist. Es gibt viele verschiedene Rezepte, die Wild Yam ist jedoch sehr einfach zubereitbar. Sie kann entweder gekocht, gebraten, oder als Tee zubereitet werden.

Um die hohe Qualität der Wild Yam Kapseln von VITALOVE möglichst lange zu bewahren, sollten diese an einem trockenen und lichtgeschützten Ort gelagert werden. Zudem sollte die Temperatur nicht zu sehr schwanken und die Verpackung nach Nutzung immer wieder gut verschlossen werden.

Der Geschmack der zubereiteten Wild Yam unterscheidet sich je nach Sorte, wird aber oft mit dem Geschmack von Esskastanien verglichen. Nimmt man die Wild Yam in Kapsel- oder Pulverform zu sich, variiert der Geschmack je nach Hersteller. In Kapselform ist die Wild Yam jedoch geschmacksneutral.